Studie: Mehrheit der Schweizer will an Wehrpflicht festhalten

dts Nachrichtenagentur

Friday, May 31, 2013 12:54 PM GMT

Laut einer Umfrage der Militärakademie und des Center for Security Studies der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich beträgt die Zustimmung der Eidgenossen zur Wehrpflicht 65 Prozent. Weiterhin erachten mehr als 70 Prozent der Schweizer Bürger die Armee als eine Notwendigkeit, so das Ergebnis der alljährlich durchgeführten Erhebungsstudie "Sicherheit". Das Thema Wehrpflicht stand in diesem Jahr besonders im Fokus der Studie.

Die Erhebung steht im engen Zusammenhang mit der im September stattfindenden Abstimmung über die Initiative zur Abschaffung der Wehrpflicht der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA). "Wir haben im Hinblick auf die GSoA-Initiative bewusst diesen Schwerpunkt gesetzt, da wir einen Öffentlichkeitsauftrag haben", sagt Tibor Szvircsev Tresch, Projektverantwortlicher und Mitautor, gegenüber der "Neuen Züricher Zeitung". Allerdings sieht Tresch in der deutlichen Ablehnung der Abschaffung nicht unbedingt eine Zustimmung zur Wehrpflicht, da die Umwandlung der bestehenden Wehrpflicht in eine allgemeine Dienstpflicht für Männer von 70 Prozent der Umfrageteilnehmer befürwortet wird. "Viele könnten sich auch eine allgemeine Dienstpflicht mit freier Wahl zwischen Militär-, Zivil- und Sozialdienst vorstellen", so Tresch. 60 Prozent der Befragten können sich zudem vorstellen, dass die Dienstpflicht sowohl für Männer als auch für Frauen gelten solle.


dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH